Kraftorte in Heidelberg

Geomantie

Auf mehreren Seminaren besuchten wir die verschiedenen Energiezentren in Heidelberg und erlebten deren unterschiedlichen Qualitäten indem wir uns auf sie einstellen und uns mit deren Kraft verbanden.
An einigen Punkten machten wir ein Heilritual mit Klängen und Tönen unseres Körpers oder mit einem einfachen Tanz.
Es ist faszinierend zu erleben, wie verschieden die Energien jeweils sind und es wird deutlich, wo durch Beraubung oder menschliche Eingriffe der Energiefluss gehemmt ist.

Dieses tiefe Wahrnehmen und Einlassen auf die Energie des Ortes hat eine sehr heilende, erdende und integrative Wirkung auf uns Selbst, die wir in dieser Stadt oder ihrer Umgebung leben oder arbeiten, denn es ist eine völlig andere Art, mit Raum und Landschaft in Kontakt zu treten. Jeder der Teilnehmer hat an den Orten tiefe und berührende Erfahrungen gemacht. Auch für mich hat sich der Bezug zu Heidelberg und seiner Landschaft und Natur sehr verändert.

Folgende Zentren fand ich in Heidelberg:

Yang-Zentrum auf dem Königstuhl

kraftvoll, gleichmäßig und erhabend fließende Energie, durchdringend, erdig, dynamisch und vibrierend; eine erdige "Löwe"- Energie mit Tatkraft; die richtige Energie um ein Schloß zu bauen! Auffallend ist, dass meiner Wahrnehmung nach die Kraft nicht durch die Sendeanlagen gestört wird, wenngleich es schwierig ist, sie direkt neben den Sendeanlagen wahrzunehmen.
Eine "männliche" Energie - Pol zum Yinzentrum auf dem Heiligenberg.

Yin - Zentrum auf dem Heiligenberg

Vielschichtiges Zentrum bedingt durch die verschiedene Kulturen, die dort ansässig waren:
Es gibt eine sehr feine und dennoch ausgesprochen kraftvolle Energie, die zu einem erdumspannenden Energiesysthem gehört und Verbindung hat zu wichtigen Energiepunkten der Erde (z. B. Chartre und Stonehenge). Durch diese lichte Kraft wurde und wird dieser Ort zum heiligen Ort, der von verschiedenen Kulturen als solcher genutzt wurde und um den es die typischen kulturell- historischen Machtkämpfe zwischen Kelten, Römern und Christen gab.
Von all diesen Bewohnern kann man energetische Spuren finden. So ist die Ebene der katholischen Mönche in der Basilika gar nicht schön zu spüren: Da gab es offensichtlich einiges an Intrigen, Missgunst, Neid, und Siechtum - das Kloster wurde auch nach einiger Zeit wieder aufgegeben.

Das Einatmungszentrum am Köpfel

Der Einatmungspunkt ist ein zentraler Punkt, an dem Energie aus dem Kosmos und aus dem Odenwald in die Stadt hineinfliesst. Es gibt hier eine unglaublich schöne, lebendige, leichte, quirlige Kraft, die Qualitäten von Freude, Leichtigkeit, Liebe und Heiterkeit besitzt. Wer z. B. ein Projekt plant, sollte sich dort hinbegeben. Diese Energie fördert neue Ideen zutage, gibt Kraft, Mut und Vertrauen für jede Art von Unternehmung. Ich fand einen Bereich von ca. 50 Metern, in dem die Kraft sehr zentriert, ruhig und von ungeheurer Dichte ist und drum herum im großen Umkreis findet man die lebendige Energie, so dass ich den Eindruck von einem Wirbel mit einem stillen Zentrum bekam. Das Zentrum ist oberhalb des Stift Neuburg, jedoch nicht ganz oben auf dem Köpfel.
Zudem bekam ich dort Kontakt zu einem Engel der Liebe, der mir erklärte, dass er viel dort sei und jeder gerne mit ihm dort in Kontakt gehen könnte.
https://www.google.de/maps/dir//49.4199958,8.744592/@49.4204146,8.7438142,17z

Das Ausatmungszentrum zwischen Wieblingen und Pfaffengrund

Dieses Zentrum liegt direkt neben dem Heidelberger Autobahnkreuz und war in im Herbst 2000 in einem fürchterlichem Zustand! Es ist der Punkt, wo die Energie wieder aus der Stadt herausfließen sollte. Doch dieser Punkt war im damals extrem blockiert. Schon nach einer Minute an diesem Ort schmerzte mein ganzer Körper: Knochen, Kopf, Glieder, Bauch - einfach alles. Ich habe mich gezwungen, noch eine Weile dort zu bleiben und verstand, diese Verstopfung hat zu tun mit der Bebauung durch Strassen, Brücken, Autobahn, Aus- und Einfahrten und der Blockierung des Neckars mit den Staustufen, die den zentralen Energiefluss entlang des Neckars bremsen.
So behauptete ich: Heidelberg hat Verstopfung! Tatsächlich wuchs das Getreide an diesem Ort praktisch gar nicht: die Pflanzen waren im Herbst verkümmert oder eingegangen.
Nachdem ich an diese Ort verweilte, musste ich schleunigst und sehr dringend eine Toilette aufsuchen und hatte ganz plötzlich starken Durchfall. (Für mich sonst völlig unbekannt!)
An diesem Ort kann man Heilungsarbeit machen! Sein Zustand verursacht einen Energiestau in der ganzen Stadt.
Die Lage am Autobahnkreuz finden sie hier:
https://www.google.de/maps/dir//49.4149147,8.6454737/@49.4150822,8.6556232,15z


Nun wir waren noch mal im Mai 01 während des Seminars dort und es bot sich uns ein ganz anderes Bild: Es war Frühling. Alles war grün und die Energie fühlte sich nicht mehr blockiert an! Welch' Erstaunen! In der Tat hatte der Neckar gerade Hochwasser, war ordentlich über die Ufer getreten und strömte, was das Zeug hielt!
offensichtlich kann sich die Befindlichkeit eines lebendigen Energiepunktes hier ändern - ähnlich wie bei den Chakren am menschlichen Körper. Nach einem trockenen Sommer kann sich die Energie stauen - wir kennen das Gefühl der stehenden Sommerhitze in der Stadt und im Frühjahr - noch dazu mit Hochwasser entlang des ganzen Neckars - kommt sie wieder fließen! Es macht Sinn, das weiterhin zu beobachten.

 

Folgende weitere Punkte werde ich in Kürze hier beschreiben:

Das Elementarwesenzentrum auf dem Gaisberg
Das Herzzentrum in der Altstadt
Der Engelspunkt in der Altstadt
Das vitalenergetische Zentrum am Karlstor
Das Yin-Yang- Zentrum
Das blockierte Flusswesen

Die geomantische Erdheilungsarbeit wurde von Marko und Ana Pogacnik entwickelt.
Literatur dazu von Anna und Marko Pogacnik (zB. Erdsysteme und Christuskraft, oder Elementarwesen aus dem Knaurverlag)

Im Frühling 2004 wird es wieder ein Geomantieseminar über Heidelberg geben, da einfach noch mehr Interesse an dieser Arbeit da war und der Wunsch bei den letzten Teilnehmern besteht, es möge sich
eine Gruppe etablieren, die regelmäßig die Punkte besucht und so einen kontinuierlichen
Kontakt mit ihnen möglich wird.
Das finde ich natürlich ganz toll und deswegen biete ich das Seminar wieder auf Spendenbasis an.

   
  Seminar: Die Kraftorte in Heidelberg
   
Datum:

2. Juni 2018  12:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr  
oder siehe: SOULLIGHT-NEWSLETTER

Zeit: Sa: 12.30 - ca.19 Uhr,  
Kosten : € 70,- - ( auch Selbsteinschätzung mögl.)
Mitbringen: angepasste Kleidung, Getränk, Vesper, evt. Sitzgelegenheit (Decke)
   

Ablauf & Seminarbeginn:

 

Treffpunkt Sa, 12.30 Uhr: Waldschenke auf dem Heiligenberg ( Auf dem Heiligenberg 1)- das ist der letzte Parkplatz oben. (Wegbeschreibung), Google-Maps
ich bin dort über Handy zu erreichen: 0177 494 1180

Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt, d.h. man kann auch spontan kommen oder kurzfrstig noch jemand mitbringen. Jedoch bitte kurz anrufen!  0177 494 1180   Danke!

Anmeldung

 
 

 

 

 
  Sommersonnenwende  
 

 

Zur Sommersonnenwende - dem längsten Tag des Jahres - feiern wir ein kleines Ritual auf einer Waldwiese bei Ziegelhausen!!

In der Stille einer Waldwiese meditieren wir zu den Kräften von Mutter Natur.

Wir stimmen uns auf die Energie von Vater Sonne und Mutter Erde ein, verbinden uns mit ihnen und bringen ihre Kraft und Energie durch Gesang, Tönen und Rhythmus zum Ausdruck. Auch verbinden wir uns mit den Wesen des Ortes und mit dem Bach, der dort fließt.

Bitte - wenn ihr habt - Handtrommeln und Rasseln mitbringen!
und warme, wetterfest Kleidung, es kann dort oben abends kühl werden!

Ort: Treffen am Köpfel-Schwimmbad Heidelberg-Ziegelhausen
Termin: Donnerstag, 21. Juni 2018, 19 Uhr bis ca 21.30
Kosten: auf Spendenbasis, Anmeldung

Treffpunkt: Am Köpfel-Schwimmbad gibt es eine Bushaltestelle, daneben den Wendekreis und einen Parkplatz. Am Wendekreis ist eine Parkbank mit schöner Aussicht bis in die Pfalz. Dort treffen wir uns! Von dort wandern wir ca. 20 min in den Wald hinein. (Deshalb bitte eher pünktlich kommen: 19 Uhr)

Mitbringen: ein Unterlage zum Sitzen oder Liegen; etwas schönes & natürliches um eine Mitte gemeinsam zu kreieren, Trommeln, Rasseln, passende Kleidung! evt. Taschenlampe.
Übrigens, ihr könnt gerne noch jemand mitbringen. Kontakt: Stefan Geiger 0177 494 1180

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     


PS. Dieses Foto links mit den Lichtwesen ist bei einer kleinen Wanderung im Odenwald entstanden!

 

Ritual zur Tag & Nachtgleiche

Balance von Licht und Dunkelheit, Yin und Yang und Weiblich und Männlich

Zu der herbstlichen Tag- und Nachtgleiche wollen wir ein Ritual zum Ausgleich von gegensätzlichen Energien machen - diesmal besonders zur Heilung der weiblichen und männlichen Seiten in uns! Wir verbinden uns mit der Natur und den geistigen Kräften. Schon beim Wandern zur Wiese wollen wir den weiblichen Yin-Aspekt und den männlichen Yang-Aspekt in uns wahrnehmen. Wir erlauben, dass auch Spannungen von Gegensätzen in uns auftauchen und finden im Ritual Wege des Ausgleichs und der Balance. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn einige Männer und Frauen dabei sind!

Zunächst laufen wir durch den Wald zu einer Waldwiese. Dort erinnern und bedanken wir uns für das, was wir während des Sommers von Vater Sonne und Mutter Erde alles geschenkt bekamen.

In Stille und Meditation, mit Gesang, Tönen, Trommeln und Bewegung werden wir dem Thema von Licht und Schatten und von Mann und Frau auf verschiedene Weisen begegnen.

mit Stefan Geiger

Donnerstag, 20. Sept. 2017, 19 Uhr, auf Spendenbasis,

Ort/Treffpunkt:19 Uhr beim Köpfel Schwimmbad, (am Parkplatz neben dem Wendekreis und neben der Bushaltestelle, HD - Ziegelhausen

Bitte mitbringen: Trommeln, Rasseln, etwas schönes & natürliches, um eine Mitte gemeinsam zu kreieren, ein paar Samen, warme(!) Kleidung (oben auf dem Berg ist es Abends oft kühl!) Decke, Sitzunterlage, Taschenlampe,
Übrigens, ihr könnt gerne noch jemand mitbringen. Kontakt: Stefan Geiger 0177 494 1180
Bitte anmelden: Anmeldung

 
 
 


Lichter-Labyrinth  in Heidelberg


Zur Tag- und Nachtgleiche haben wir oft ein schönes Ritual auf dem Heiligenberg abgehalten. Das Ende des Sommers ist traditionell die Zeit für ein Ritual des Dankes an Mutter Erde. Wir verbinden uns  mit den Energien und Wesen des Heiligenberges und nehmen Kontakt auf zu anderen Bergen der Gegend: Königstuhl, Katzenbuckel und Donnersberg.

Beim Begehen des Labyrinths bedanken wir uns bei Mutter Erde, schreiten in Stille ins Zentrum und singen.

 
Sehr bedauerlicherweise können wir nicht mehr Abends auf den Heiligenberg und in die Kloster-Anlage, da diese abends zur Zeit immer abgeschlossen wird - da dort immer wieder Partys gefeiert wurden und es Unfälle gab.

 

Hier das Labyrinth 2007 im Heidelberger Schloss,  weitere Infos + Fotos hier
siehe auch die Presse Resonanz!


Meditation während einer Kraftort-Wanderung


Aufstellung der Kraftorte während der GAIA-TAGUNG

Die Aufstellung der Kraftorte während der Gaia-Tagung war ein gelungenes und sehr interessantes Experiment, das meines Wissens so noch nicht durchgeführt wurde. Es war erstaunlich, wie deutlich die Qualitäten der einzelnen Kraftorte sich in diesem Rahmen zeigten, obwohl tatsäclich niemand der Aufsteller vorher bei einem Kraftortbesuch dabei war. Besonders das Miteinander und die Beziehungen der Kräfte wurde sichtbar.
Deutlich zeigte sich die "Beziehungsthematik zwischen Königstuhl als dem männlichem Pol und dem Heiligenberg als Verkörperin der alten weiblich Energien und des urweiblichen Wissens. Auch die Verbindung von Einatmungspunkt und Ausatmungspunkt, der sehr von den Spannungen zwischen Königstuhl und Heiligenberg beeinflusst war, wurde sichtbar.
Viele Teilnehmer (ca.80) waren bei der morgendlichen Meditation am Sonntag auf dem Heiligenberg dabei! Welch' eine gute Möglichkeit diesen Ort zu ehren! Es freut mich, daß sich so viele Menschen für diesen Ort mit seiner heiligen Kraft öffnen! Es gab sogar einen ausführlichen Artikel in der RNZ.
siehe auch die Presse Resonanz!

 

 

 

 

 


 

Mystisches Ferienseminar auf Gozo: 
Wandern, Meditation, Geomantie, Besuch von Kraftorten auf der maltesischen Mittelmeerinsel, Info

 

 

Naturwesen oder Orbs sichtbar auf Fotos...?  schaue dir diese Fotos an

 

SOULLIGHT-NEWSLETTER

Gerne informiere ich über aktuelle Seminar- und Trainingstermine, Gruppen, Geomantietreffen und Rituale per SOULLIGHT-NEWSLETTER (monatlich oder halbjärig).


Stefan Geiger

Praxis: Am Bächenbuckel 11, Heidelberg, Tel. 06221 89 69 00 (AB) am besten erreichen Sie mich persönlich vormittags von 10 -11 Uhr unter: tel: 06068 478 58 00,
mobil: 0177 494 11 80, fax: 06068 478 58 03, email: om@soullight.de, skype: siriansoullight,
auch Gemeinschaftspraxis, Schillerstr.10, Frankfurt

 

schamanische Trommel
 
 

 

EMAIL WEBDESIGN